Accesskeys

Schülerinnen der Kanti glänzen beim Latein-Wettbewerb

lateinwettbewerb

Der Lateinische Kulturmonat St.Gallen veranstaltete seinen 9. interkantonalen Übersetzungswettbewerb. Die Kantonsschule Sargans ist vorne mit dabei.


Rund 300 Gymnasiasten/-innen haben am 9. lateinischen Übersetzungswettbewerb mitgemacht. Sie kamen aus den Kantonen St.Gallen und Appenzell AR/AI sowie aus Schiers und aus Brig. Letzten Samstag fand in der Kantonsschule am Burggraben in St.Gallen die Preisverleihung statt. Die Festrede hielt Politikerin Franziska Ryser von den Jungen Grünen, zurzeit Präsidentin des St.Galler Stadtparlaments. Veranstalter war wie üblich der Verein „Lateinischer Kulturmonat St.Gallen“ (IXber). Der Übersetzungstext stammte aus einem Büchlein von 1513, herausgegeben von Joachim von Watt, besser bekannt als Vadian – Arzt, Reformator, Gelehrter und Bürgermeister in St.Gallen. Es bietet – natürlich auf Lateinisch – Zusammenfassungen der berühmtesten „Verwandlungsgeschichten“ (Metamorphosen) des römischen Dichters Ovid. Der Dichter starb vor genau 2000 Jahren.

 

Die sechs Bestplatzierten:

 

3. Klassen und Freifachklassen:

  1. Sophie Waldner, KS Sargans
  2. Anna Hagmann, KS Wattwil
  3. Elena Jakob, KS Sargans


 

4. Klassen:  

  1. Alessia Ceglie, KS am Burggraben, St.Gallen
  2. Jeannelle Heinzmann, Gymnasium Spiritus Sanctus, Brig
  3. Lea Granzin, Kantonsschule Heerbrugg


 

Drei weitere Schüler der Kantonsschule Sargans erhielten Anerkennungsdiplome:

  • Julia Heeb (3. Klassen)

  • Jana Kehl, Lara Kühne und Saskia Gantenbein (4. Klassen)

     

     

    Infos: www.ixber.ch



KantiSargans - Schülerinnen der Kanti glänzen beim Latein-Wettbewerb (28.11.2017 09:09)


Servicespalte